LABEL WORKFLOW

AUFTRAGS- UND DRUCKBEARBEITUNG VERNETZT UND MODULAR

Der Durst Label Workflow ist optimiert für unsere Tau-Druckerserie. Diese umfassende Lösung deckt alle Prozesse von der Datenverwaltung und Druckdatenaufbereitung über die Ausgabe auf dem Drucker bis hin zum Reporting ab. Der Zugriff auf die Software erfolgt browserbasiert und kann auch ohne zusätzliche Installationen von mobilen Geräten aus verwaltet werden. Das Durst Print Workflow Label System bietet eine Reihe von Modulen, die jederzeit erweitert und an die jeweiligen Anforderungen angepasst werden können. Zu den verschiedenen Modulen gehören Lösungen für den variablen Datendruck, Tintenkostenkalkulationen, das digitale Farbmanagementsystem, Auftragsverwaltung und vieles mehr.

Entlang der Prozesskette stellt Durst Print Workflow dies sicher:

  • Die Druckdaten werden übersichtlich und modern im Browserfenster dargestellt.
  • Für Sonderfarben (Delta E94/Delta E2000 materialbezogen) stehen farbverbindliche Messwerte zur Verfügung.
  • Der variable Datendruck (Texte, Nummerierung, Bilder und Barcodes) kann über Adobe Illustrator erfolgen.
  • Für die Kundenkommunikation stehen aussagekräftige Berichte zur Verfügung.
  • Alle Prozessschritte sind dokumentiert und können jederzeit abgerufen und wiederholt werden.

PROZESSKONTROLLE

Image

DATENAUFBEREITUNG

Fehler können von Anwendern mit minimaler Erfahrung in der Druckvorstufe schnell korrigiert werden. Um 90 Prozent der täglichen Vorstufenarbeit direkt im Workflow durchführen zu können, werden dem Anwender über 95 Korrekturen zur Verfügung gestellt. Dazu gehören Größenänderung und Berechnung von Verzerrungen, Schmuckfarbenanpassung, Erstellung von Schnittinformationen, Erstellung von Weiß- oder Lackformen, Steuerung des Überdruckverhaltens, Konvertierung von Schriften in Pfade, Drehen oder Spiegeln von Druckdaten, Steuerung der Definition von Schwarz und Zuschneiden von Druckdaten basierend auf der Schnittlinie, um den Tintenverbrauch zu minimieren.

Die Erstellung und Darstellung von variablen Daten kann vom Benutzer direkt im Workflow abgebildet werden. Inhalte wie Seriennummern, Farbflächen, Bilddaten, Barcodes und QR-Codes können auf vielfältige Weise gestaltet und angewendet werden: variabel, dynamisch oder basierend auf einer Steuerdatei (CSV-Datei) mit unserem Adobe Illustrator Plug-In.

Beim Hochladen von Druckdaten wird eine vollständige Überprüfung und Normalisierung der Daten, die vom Anwender konfiguriert werden kann, sowie die Berechnung des Tintenverbrauchs für die Druckdatei durchgeführt. Ob die Produktion nur mit CMYK oder mit der Verwendung der zusätzlichen OVG-Farben günstiger ist, kann sofort berechnet werden. Der wesentliche Faktor, der Tintenpreis, ist somit sofort im System verfügbar.

Image

DRUCKVORBEREITUNG

Um sich dem Produktionsprozess anzupassen und den Materialverlust zu minimieren, müssen Ausschießungen in optimierter Form erstellt werden. Je nach Prozess können Step und Repeat, Nesting, Tiling sowie Manual Imposition Modes ausgewählt werden. Eine Ausschießung kann direkt im Durst Print Workflow erstellt werden, einschließlich der Möglichkeit, benutzerdefinierte Vorlagen zu erstellen und zu speichern.

Nach Abschluss der Montage ist der Produktionsauftrag bereit, an den Drucker gesendet zu werden. Das integrierte Harlequin RIP ist optimiert für die parallele Verarbeitung mehrerer Produktionsaufträge und den Einsatz von adaptierten Dither-Algorithmen aus verschiedenen Drucksystemen.
Alle Einstellinformationen aus dem Drucksystem sowie der Material- und Tintenverbrauch beim Drucken des Produktionsauftrags werden vom Drucker gesendet und im Produktionsauftrag angezeigt.
Image

FARBMANAGEMENT

Spotfarben können system-, substrat-, kunden- oder einfach nur druckartikelspezifisch eingestellt werden, um eine einfache Verwaltung der Spotfarben und eine gezielte Optimierung zu ermöglichen. Mit einer Rastergrafik können alle Spotfarben an die Bedürfnisse Ihres Kunden angepasst werden.

Alternativ können Spotfarben auch über eine Messung mit einem Photospektrometer eingestellt werden.

Ein Farbbuch mit allen oder nur kundenspezifischen Pantone-Farben hilft Ihnen, Ihre Farbqualität darzustellen und zu zeigen.

Zur Optimierung des Farbauftrags oder zur Steuerung des Schwarzaufbaus und der Grauachse, die für die Profilberechnung verwendet werden können, stehen ausgereifte Optionen zur Verfügung.

Für einen Satz von Messdaten können verschiedene Profile erstellt werden, die je nach Thema in der Produktion verwendet werden können. Eine Reduzierung der Druckfarbe um bis zu 20% kann schnell und realistisch erreicht werden.

MANAGEMENT UND REPORTING

Image

JOB MANAGEMENT

Druckaufträge können entweder schnell über einen Force To Print Dialog erstellt werden oder basierend auf einer Sammlung von Dateien, die einem Kunden zugeordnet sind und die es einfach machen, kundenbezogene Auftragsinformationen zu speichern.

Materialinformationen können direkt aus dem Drucker importiert werden.

Image

REPORTING

Nach Abschluss der Verarbeitung können individuelle Druckfreigaben erstellt und an den Kunden gesendet werden. Der Bericht ist eine InDesign-Vorlage und kann nach Ihren spezifischen Layoutanforderungen definiert werden.

ÜBERSICHT DER LEISTUNGSMERKMALE

Leistungsmerkmal
Benutzer inkludiert 5 5
Benutzer Administration
Zusätzliche Benutzer optional optional
Geschwindigkeits Upgrade optional optional
Druckerdriver 1 inkludiert 1 inkludiert
Zusätzliche Prozessfarben   optional
Druckvorstufe    
Preflight
Produktionsauftrag
Artikel- & Auftragsmanagement ▪ 
Kunden Informationen ▪ 
Fixups für Datenaufbereitung >100 >100
Freigabe Report  
Tintenverbrauch Report  
Illustrator Plug-In  
Statischer Barcode   optional
Illustrator Plug-In für VDP   optional
Produktionsoptimierung    
Vorberechnung für Tintenverbrauch  
Montage
Druckstatistik
Schneidgeräte Module optional optional
Farbmanagement    
Profilieren
Farbmanagement Toolbox
Farbbuch & Grid Charts  
Automation    
Hotfolder
XML-Hotfolder  
Integration von MIS/ERP   optional